Wettbewerbsrecht und Kartellrecht

Bei jeder unternehmerischen Tätigkeit gilt es die Vorgaben des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) zu beachten. So dürfen sich Konkurrenten nicht durch unlautere Maßnahmen einen Wettbewerbsvorsprung vor ihren Mitbewerbern verschaffen, Abnehmer und Verbraucher dürfen nicht unlauter beeinflusst werden.

Wir prüfen Ihre Werbe- und Marketingmaßnahmen und überprüfen den Werbeauftritt Ihrer Konkurrenten. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit bildet der Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Know-how einschließlich der Ergreifung gerichtlicher oder strafrechtlicher Maßnahmen.

Wir bieten Beratung insbesondere in folgenden Bereichen an:

  • Prüfung Ihrer Werbemaßnahmen
  • Überprüfung der Werbung Ihrer Konkurrenten
  • Vergleichende Werbung
  • Gewinnspiele, Preisausschreiben
  • Preisnachlässe, Werbegeschenke
  • Preisangaben und Kennzeichnungspflichten
  • Heilmittelwerbegesetz, Lebensmittelrecht
  • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse
  • außergerichtiche Vertretung (Abmahnung, Unterlassungserklärung, Auskunft, Schadensersatz, Abmahnkosten)
  • gerichtliche Vertretung (Einstweilige Verfügung, Widerspruch, Abschlussschreiben, Abschlusserklärung, Klage, Auskunft, Schadensersatz)

 

Bei dem Abschluss von Lizenz-, Kooperations- und Vertriebsverträgen drohen erhebliche Rechtsnachteile (bis zur Nichtigkeit dieser Vereinbarung), wenn die Vorgaben des Kartellrechts nicht beachtet werden. Das Kartellrecht ist keine Materie, die nur Großunternehmen betrifft.

Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit und bei Due-Diligence-Prüfungen sind wir wiederholt auf Vereinbarungen, insbesondere bei Start-up-Unternehmen gestoßen, die wegen eines Verstoßes gegen EU-Kartellrecht nichtig waren.